Erfahren Sie über Leuteleben und Stadtgeschehen an außergewöhnlichen
Orten, lernen Sie unterhaltsam die Stadt Potsdam anhand ihrer Kieze kennen.
Für Kurzentschlossene und Interessierte. Kleine Gruppen. Kurze Stopps.
Thematisch abwechslungsreich:

- Teilnahmen sind über feste Termine für nur 4,50 Euro pro Person buchbar.
Private Gruppenbuchungen sind für nur 65 Euro pro Kiezführung (maximal 20 Personen) per E-Mail  zu vereinbaren -

1. Die Altstadt Potsdams und das Streben nach der Mitte.
Eine Idee, sich ändernde Visionen und einzelne Entwicklungen. In diesem "Kiez"gang werden Orte betrachtet, die herrschaftliche Interessen widerspiegeln, doch die auch die für Potsdam typische Paarung von Schöngeist und Macht verdeutlichen. Wir begehen den Alten Markt mit seinen imposanten Bauten, den barock gestalteten Neuen Markt und wir gelangen zum Stadtkanal, der holländischen Gracht Potsdams.
Ein Verwirrspiel? Vielleicht.

2. Alexandrowka, des Königs große Liebe.
Seit nun bald zwei Jahrhunderten gehört die so benannte russische Kolonie zur Stadt Potsdam. Sie ist ein Denkmal der Freundschaft, eine Erinnerung an napoleonische Befreiungskriege, eine Huldigung der Musik und ein Spiegel hoheitlicher Modetrends. Sie ist ein kunstvoll wie nützliches Ensemble, das an ländliche Romantik erinnern soll und es leichthin auch schafft. Im Rundgang erfahren wir von Zuneigung und Verlust, von Einfallsreichtum und Überleben, von Genialem wie Banalem.
UNESCO-Welterbe

3. Der Marlygarten - ein Ort des Friedens und der Sehnsucht.
Hat Mensch diesen Ort erst einmal für sich entdeckt, wird er von ihm nicht mehr losgelassen. Der »Marly- und Friedensgarten« um die Friedenskirche herum ist von seiner romantischen Umgebung und der verzaubernden Geschichte kaum zu übertreffen. Obwohl dieses Areal im Park Sanssouci liegt, wird er von eiligen Besuchern oft übersehen und bleibt nicht selten unbeachtet. In einem Rundgang tauchen wir in hoch kunstvollem Sachverstand der Erschaffer der Anlage und den Mühsalen ihres Erhalts. Wir entdecken die Liebe zum Detail, die Wertschätzung zu Kindern und der Familie. Wir erleben eine mystische Welt mit spirituellen Mehrdeutigkeiten.
Hier wird Geschichte spürbar.
UNESCO-Welterbe

4. Das Große Militärwaisenhaus und der Fischerkiez.
Hier wird Schule gemacht.
Oft wird berichtet, dass Potsdams Geschichte vor etwa 1.000 Jahren begann. Chronologisch werden Herrschaftsfolgen aufgezählt, Eroberungen und Niederlagen benannt. Doch zu jeder Geschichte gehören auch Menschen mit ihren Erwerben, Familien und deren Kinder, die ihre Rollen zu halten hatten. Etliche Schicksale wurden zu Anekdoten, die sich weiter erzählt werden. Manche Ereignisse erwuchsen zu Mythen.
In diesem Rundgang betrachten wir Glitzerfassaden und Stadtrandleben. Wir tauchen in den Geist von einst und durchleuchten unbedeutendes Randgeschehen im Besonderen. Im slawischen Stadtkern an der Havelbucht und im Komplex des ehemaligen Großen Militärwaisenhauses wird deutsche Geschichte nicht nur erfahrbar, Sie werden vielmehr überrascht sein, welche ihrer »Spuren« sich hierher verorten lassen.

5. Außen Stadt, innen Höfe
Herkömmliche Besucher der Stadt betrachten historische Highlights und jede Menge Schlösser, dafür ist schließlich Potsdam berühmt. In dem Rundgang »Außen Stadt, innen Höfe« wandeln wir durch die kleineren Kieze der sogenannten »zweiten barocken Stadterweiterung« Potsdams. Oder, wie Alt-Einheimische es zu sagen pflegen: »Heut jeh ick inne Stadt, wat inkoofen, und wenn de Penunse reichen tut, jibt dit een Käsekuchen im Holländerviertel.«
Ihre Entscheidung!
Ja, wir begehen die historische Innenstadt. Wir erblicken Potsdams Stadttore, die Einkaufsstraßen, das Holländische Viertel sowie den mit der Probsteikirche Peter und Paul und dem sowjetischen Ehrenmal gestalteten Bassinplatz. Doch wir tauchen auch in das Leben der Bewohner von einst und heute - dabei streifen wir neben den Soldatenquartieren die Potsdam‘sche Mundart und so manche kuriose Anekdote.
»Na, wenn dit ma reicht.«

Termine im Kalender

Preise und Dauer 2018

Ecken checken, Potsdam entdecken!

Kurzzeit- und Kiezführungen bis anderthalb Stunden
- pro Person 4,50 Euro laut Termine in unserem Kalender
- private Gruppe 65 Euro (max. 20 Personen)

Potsdams Attraktionen - Stadt- und Parkgänge (2-2,5 Stunden)
- pro Person 9 Euro laut Termine in unserem Kalender
- private Gruppe 130 Euro (max. 30 Personen)


Gruppen- und Extrabuchungen zu Ihren Themen 
- bitte per E-Mail erfragen.

Wählen Sie einfach aus unserem Programm! Routen und Themen sind auch kombinier- oder wandelbar.

Potsdam entdecken durch Führungen

Potsdam entdecken

Potsdam entdecken durch Quizreihe

Anzeige Zappenduster 2017 1

Aktuell sind 292 Gäste und keine Mitglieder online

Referenzen | Abschlüsse

Zum Seitenanfang